Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Patienten > Tagesklinik

Psychiatrische Tageskliniken

In der psychiatrischen Tagesklinik Frankfurt

Eine Tagesklinik stellt das Bindeglied zwischen ambulanter und stationärer Behandlung dar und verfügt über diagnostische und therapeutische Möglichkeiten wie ein psychiatrisches Krankenhaus. Behandlung und Pflege berühren sich mit dem Lebensalltag des Patienten, so dass sich Diagnostik, Behandlung und Lebenssituation im Sinne einer ganzheitlichen Erfassung des psychisch Kranken ständig aufeinander beziehen.

Von der ambulanten Behandlung unterscheidet sich die tagesklinische Behandlung durch die teilweise Herausnahme des Patienten aus seinen gewohnten Lebensumständen und die höhere Therapiedichte. Im Vergleich zur stationären Behandlung bleiben die Patienten wegen der begrenzten Bindung an die Institution unabhängiger, bewahren Freiheitsspielräume zur Entfaltung von Eigeninitiative und Selbsthilfekräften.

Damit entspricht die tagesklinische Behandlung den Forderungen einer zeitgemäßen Psychiatrie nach offenen, auf die Förderung von Selbsthilfekräften, der Erhaltung sozialer Bindungen und auf die Wiedereingliederung ausgerichteten Formen der Krankenversorgung.

Weitere Informationen finden Sie hier: