Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Krankheitsbilder > DBT

Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)

DBT ist die Abkürzung für Dialektisch-Behaviorale Therapie. Das ist ein Therapieverfahren, das zunächst speziell zur Behandlung von Borderline-Störungen entwickelt wurde. Basierend auf der kognitiven Verhaltenstherapie, aber unter Einbeziehung körperorientierter, gestalt- und hypnotherapeutischer Elemente und Zen-buddhistischer Gedanken (Stichwort: Achtsamkeit) entwickelte die amerikanische Psychologin Marsha Lineham dieses spezielle Verfahren zunächst für Erwachsene und als ambulante Therapie. Inzwischen wird DBT auch im stationären Kontext verwendet. Es gibt Weiterentwicklungen der Methode zur Anwendung bei essgestörten oder depressiven Patienten und insbesondere für jugendliche Borderliner unter dem Begriff A (für Adoleszenz) unter dem Kürzel DBTA.