Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles

Ordenswerke des Deutschen Ordens planen Rehabilitationsklinik auf Waldkrankenhaus-Gelände in Köppern

22.06.2017

Friedrichsdorf-Köppern, 22. Juni 2017; Die Ordenswerke des Deutschen Ordens planen den Neubau einer Rehabilitationseinrichtung für suchtkranke Menschen auf einem Teil des Geländes des Vitos Waldkrankenhauses Köppern, welches zur Vitos Hochtaunus gehört. Der katholische Träger aus Weyarn/Oberbayern, der bundesweit Einrichtungen in der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder-/Jugendhilfe und Suchthilfe unterhält, hat dafür bereits eine Absichtserklärung unterschrieben und wird das momentan freiliegende Grundstück auf Grundlage eines Erbpachtvertrages bebauen und nutzen.

Servet Dag, Geschäftsführer der Vitos Hochtaunus, sagt dazu: „Wir freuen uns, mit den Ordenswerken des Deutschen Ordens einen Kooperationspartner gefunden zu haben, der perfekt zu uns passt. Wir versprechen uns durch die räumliche Nachbarschaft zu der neuen Rehabilitationseinrichtung einen weiteren Schritt hin zur Schaffung eines interdisziplinären Suchthilfezentrums in Köppern, welches den größtmöglichen Nutzen für die Patienten beider Kliniken bietet“, so Dag.

Die Rehabilitationseinrichtung soll innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre realisiert werden und über ca. 70 Einzelzimmer und dazugehörige Arzt-, Therapie-, Sport- und Verwaltungsräume verfügen. Die DRV Hessen wurde über das Vorhaben informiert und hat ihr grundsätzliches Einverständnis für das Projekt erteilt; dieses gilt vorbehaltlich der finanziellen Anerkennung der Kosten. Die Ordenswerke des Deutschen Ordens betreiben derzeit in Frankfurt mit der „Villa unter den Linden“ eine Rehabilitationseinrichtung für drogenabhängige Menschen. Da das Gebäude stark sanierungsbedürftig ist, soll diese nach Köppern umziehen und aufgestockt werden.

„Mit Blick auf die Geschichte und die Verbundenheit des Deutschen Ordens mit der Stadt Frankfurt freuen wir uns, mit Köppern einen Standort gefunden zu haben, der es uns auch in Zukunft möglich macht, abhängigkeitserkrankte Menschen aus und in Hessen mit passgenauen Hilfsangebote erreichen zu können. Dass wir mit der Vitos Hochtaunus einen starken und in der Region verwurzelten Kooperationspartner gefunden haben, rundet unser Engagement hier perfekt ab.“ so Dr. Thomas Franke, Geschäftsführer der Ordenswerke des Deutschen Ordens.

Über Vitos Hochtaunus
Die Vitos Hochtaunus gemeinnützige GmbH ist Trägerin der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hochtaunus, der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Hochtaunus und der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Hochtaunus und betreibt Standorte in Friedrichsdorf, Bad Homburg, Frankfurt am Main und Waldsolms-Hasselborn.
Zur Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hochtaunus gehören das Waldkrankenhaus in Köppern, die Klinik Bamberger Hof in Frankfurt sowie die Klinik Hasselborn mit insgesamt 139 Betten und 61 Tagesklinikplätzen. Hinzu kommen 62 Plätze der begleitenden psychiatrischen Dienste Hochtaunus, deren Mitarbeiter chronisch psychisch kranke Menschen in verschiedenen Wohn-, Arbeits- und Freizeitangeboten in Hasselborn und Friedrichsdorf betreuen.

Über den Deutschen Orden und seine Ordenswerke
Der traditionsreiche Deutsche Orden mit seiner wechselvollen Geschichte wurde vor über 800 Jahren in Akkon gegründet. Seit nunmehr 25 Jahren bietet der Deutsche Orden entsprechend seinem Gründungsauftrag „Helfen und Heilen“ mit seinen Ordenswerken bundesweit täglich über 3.000 Menschen Heimat, Orientierung und Zukunftsperspektive. In 53 Einrichtungen, 40 externen Wohnangeboten und 19 Diensten der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder-/Jugendhilfe und Suchthilfe engagieren sich rund 2.800 Mitarbeitende für die Wünsche und Bedürfnisse der ihnen anvertrauten Menschen.
Weitere Informationen zum Deutschen Orden und seinen Ordenswerken finden Sie unter www.deutscher-orden.de und www.ordenswerke.de.