Sie befinden sich auf: >Partner > Patientenfürsprecher

Patientenfürsprecher

Die Patientenfürsprecher sind Vermittler zwischen Patienten und Klinik. Sie nehmen Anregungen und Beschwerden der Patienten oder ihrer Angehörigen auf. Ihre gesetzlich vorgegebenen Aufgaben leisten sie unter strikter Wahrung der Vertraulichkeit. Die Patientenfürsprecher bringen ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen sowie Kenntnisse rechtlicher und krankheitsbedingter Problemsituationen ein, um in Zusammenarbeit mit der Krankenhausleitung die ihnen gestellte Aufgabe zu erfüllen. Dabei sind sie von der Klinikleitung unabhängig und nur dem Gesetz und den von den Kreistagen bzw. kreisfreien Städten erlassenen Regeln verantwortlich. Einen Info-Flyer finden Sie hier

Das Hessische Krankenhausgesetz regelt die Tätigkeit des Patientenfürsprechers wie folgt (Auszug):

  • Der Patientenfürsprecher prüft Anregungen und Beschwerden der Patienten und vertritt deren Anliegen.
  • Er kann sich mit Einverständnis des betroffenen Patienten jederzeit und unmittelbar an die zuständigen Stellen wenden.
  • Der Patientenfürsprecher hat alle Sachverhalte, die ihm in dieser Eigenschaft bekannt werden, vertraulich zu behandeln.
  • Das Krankenhaus ist zur Zusammenarbeit mit dem Patientenfürsprecher verpflichtet. Es geht seinem Vorbringen nach, erteilt ihm die notwendigen Auskünfte und gewährt ihm Zutritt.
  • Das Amt des Patientenfürsprechers ist ein Ehrenamt.

So erreichen Sie uns:

Mittwochs von 11 bis 12 Uhr Besuch der Stationen, von 13 bis 14 Uhr Sprechzeit im Büro Landhaus 2, 1. Obergeschoss. Zudem sind in allen Stationen „Kummerkästen“ angebracht, um schriftlich Kontakt aufzunehmen. Die Kummerkästen werden mittwochs beim Besuch der Stationen geleert.

Die Patientenfürsprecherinnen sind außerdem erreichbar unter

Tel. 06175 - 791 - 219 (mit Anrufbeantworter)

Rückruf/-meldung ist zugesichert!